Startseite | Kontakt

Postkutschenzeit

Geschichte Schangnauer Postkutsche Nr. 1935  
1902 Die Pferdepostkutsche Nr 1935 wurde vom Wagenbauer Müller und Sohn in Uznach hergestellt.
1904 Die Kutsche wurde auf der Strecke Schangnau-Kemmeriboden eingesetzt. Sie transportierte manchen Kurgast ins Kemmeriboden-Bad.
1924 Der Hafermotor musste dem Benzinmotor weichen und somit wurde die Pferdepost eingestellt.
1938 Weil man für die Postkutsche keine Verwendung mehr hatte wurde diese Kutsche bei Familie Bieri, Schwändi, Marbach zerlegt. Aus den Rädern wurde ein Karren gemacht, so konnte man diesen wieder gebrauchen. Aus dem Kutschenkasten stellte man bei Fam. Aeschlimann, Mösli in Marbach, ein Postkutschenbienenhaus her.
1987 Das inzwischen nicht mehr gebrauchte Bienenhaus hatte ausgedient und wurde abgebrochen. Die Kutschenkastenteile übergab mir mein Schwiegervater sel. zum entsorgen oder je nach Möglichkeit auch wieder einmal herzustellen. Wegen Platzmangel und vor allem wegen fehlender Zeit vergingen einige Jahre ungenutzt.
2007 Mein Ziel war es, diese Kutsche wieder so herzustellen, dass man sie der Öffentlichkeit präsentieren und wieder verwenden kann. Dazu braucht es geeignete Unternehmer die noch solche Arbeiten ausführen können. Leider blieb die Suche, in der Schweiz einen solchen Unternehmer zu finden , für mich erfolglos. Eine in ganz schlechtem Zustand gewesene Seite mit Hinterseite wurde neu erstellt und somit wurde auch schon ein kleiner Anfang der Wiederherstellungsarbeiten gemacht.
2008 Durch Zufall kam an der BEA in Bern eine Verbindung mit K. Olczak aus Ostermundigen und M. Riggenbach aus Solothurn zustande. Sie kennen in Polen Unternehmer welche noch solche Restaurationsarbeiten ausführen. Sie waren auch bereit die Wiederherstellung in Polen zu organisieren und M. Riggenbach das ganze auch zu finanzieren. Nur so bestand Hoffnung, dass diese Kutsche der Nachwelt erhalten bleibt.
2008 Jetzt kamen auch die schon lange vermissten Räder mit Achsen wieder zum Vorschein, wichtige Bestandteile für die Wiederherstellung.
2008 Die noch vorhandenen und die zum Teil neu erstellten Teile der Kutsche, wurden von M. Riggenbach abgeholt und zur Wiederherstellung nach Polen gebracht.
2010 Liebhaber von alten Fahrzeugen brauchte es, mit Kenntnis, viel Zeit und Geduld, sowie die richtigen Kutschenbauer, damit unsere Kutsche wieder im ursprünglichem Zustand in die Schweiz zurückkehren konnte. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort muss man sein, sonst wäre man nach 109 Jahren nicht in neuem Glanz auf den Strassen unterwegs.
2011 Am 17. September ist es soweit, Herr M. Riggenbach, wird uns die schöne Postkutsche präsentieren. Fahrplanmässig, wie vor 100 Jahren, verkehrt unsere Kutsche, an diesem Samstag, von Wiggen nach Kemmeriboden.
Rudolf Hänni, Kirchegg, 6197 Schangnau Tel. 034 493 38 34
   
17.09.2011 Die Postkutsche ist nun beim Hauptbesitzer in Solothurn: Martin + Ursula Riggenbach
Rosegghof
Weissensteinstrasse 76
4500 Solothurn
Telefon/Fax 032 621 59 27 http://www.rosegghof.ch
  Tourismusbüro Schangnau, Gemeindeverwaltung, 6197 Schangnau - Tel: 034 493 31 13 / E-Mail: info@tourismus-schangnau.ch